Datum:

Freitag, 8. Juni 2018

REFERAT:   Mixed Reality - Vom Hype zur Geschäftsanwendung
Mixed Reality ist eine der vielversprechenden innovativen Technologien, die unsere Zukunft bestimmen soll. Mit den unterschiedlichen Geräten versprechen Hersteller, wie Microsoft mit der HoloLens, den Einsatz in der Praxis sowie die volle Digitalisierung und Disruption von bestehenden Geschäftsprozessen.
Wir verschaffen uns ein Überblick der aktuellen Entwicklungen im Bereich Mixed Reality. Anhand von konkreten Beispielen und Projekten wird aufgezeigt, wie diese Technologie einen Beitrag zum Geschäftserfolg leisten kann. Die generierten Mehrwerte sind breit gefächert und reichen von einer Verbesserung der Effizienz in Ausbildung und Service bis zur Emotionalisierung im Marketing und Verkauf. Zur Realisierung von Mixed Reality Projekten müssen die organisatorischen und technologischen Rahmenbedingungen angepasst werden. Die Firma Zühlke zeigt aus der Sicht eines IT Dienstleisters welche zukünftigen Anforderungen die Praxis an die Technologie und Hardware stellt.

REFERENT: Dr. Fredrik Gundelsweiler, Principal Consultant bei der Zühlke Engineering AG, 8952 Schlieren
Dr. Fredrik Gundelsweiler leitet Mixed Reality Projekte bei Zühlke und stellt deren Nutzen für die Kunden sicher. Mit seiner Unternehmermentalität und als Allround-Informatiker hat er seine Stärken in Projekten mit technisch anspruchsvollen Komponenten. Erfahrung hat er in den Bereichen Projektleitung und -planung, mobiler Entwicklung, Datenbanken, Abschätzung technischer Machbarkeit, Proof-of-Concepts sowie Agilem Usability Engineering. Er leitete über Jahre Forschungsprojekte im Rahmen einer Kooperation mit Daimler an der Universität Konstanz und in Singapur zu den Themen Computer Vision, Visualisierung grosser Datenmengen und Usability. Als Principal Consultant bringt er bei Zühlke seine langjährige Erfahrung ein, um den Themenbereich Augmented und Virtual Reality erfolgreich aufzubauen.

Ort:

Landgasthof zu den drei Sternen, Brunegg

Programm:
11:00 Uhr: Eintreffen der Teilnehmer. Begrüssungskaffee
11:30 Uhr: Begrüssung durch Urs Fischer, Vorsitzender IG CE
11:35 Uhr: Referat
12:15 Uhr: Apéro
12:30 Uhr: Gemeinsames Mittagessen
14:00 Uhr: Schluss der Veranstaltung